Gute Noten für ÖV - ausser zu Stosszeiten

Die Benutzer des öffentlichen Verkehrs in den Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden loben die Zuverlässigkeit der Bahn. Unzufrieden jedoch sind sie mit der Pünktlichkeit der Busse in Luzern während den Hauptverkehrszeiten.

Ein Bus der Verkehrsbetriebe Luzern fährt an einer Autokolonne vorbei.

Bildlegende: Die Verkehrsbetriebe Luzern AG will neun zusätzliche Fahrzeuge einsetzen. Keystone

Insgesamt geben die Kundinnen und Kunden dem öffentlichen Verkehr in den  Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden gute Noten. Dies geht aus der neusten Kundenumfrage des Verkehrsverbundes Luzern hervor, die am Montag publiziert wurde. Die Umfrage zeigt, dass sich vor allem die Busfahrgäste in der Stadt und Agglomeration während der Hauptverkehrszeiten über die Unpünktlichkeit der Busse ärgern.

Die vbl sei vom hohen Verkehrsaufkommen sehr stark betroffen, teilte die vbl mit. Sämtliche Fahrzeuge der vbl seien mit einem Bordcomputer ausgerüstet, welche die benötigte Zeit aller Fahrten aufzeichneten. Die Auswertung dieser Daten zeige, dass die Busse im Innenstadtbereich von Luzern zwischen 17 und 18 Uhr anderthalb Mal mehr Zeit benötigen würden, als sonst. Um den Fahrplan während der Hauptverkehrszeiten aufrecht erhalten zu können, will die vbl nun neun zusätzliche Fahrzeuge einsetzen.