Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Hagelunwetter hielten Gebäudeversicherung auf Trab

Die Gebäudeversicherung Luzern erzielte im letzten Jahr einen Gewinn von 30,5 Millionen Franken. Die Feuerschäden lagen im Durchschnitt der letzten zehn Jahre. Die Versicherung registrierte weniger Elementarschäden. Zwei Hagelunwetter beschäftigten die Versicherung besonders.

Hagelsturm Auto
Legende: Vor allem Schäden durch Hagel beschäftigten die Gebäudeversicherung Luzern im vergangenen Jahr. Keystone

Die Elementarschäden beliefen sich auf acht Millionen Franken. Die Hälfte aller Elementarschäden ist auf Hagel zurückzuführen. Dabei fielen heftige Hagelunwetter in Wauwil und in Sörenberg im vergangenen Sommer besonders ins Gewicht, schreibt die Gebäudeversicherung Luzern in einer Mitteilung.

Die Feuerschäden lagen im Durchschnitt der letzten zehn Jahre und beliefen sich auf 13,6 Millionen Franken. Der Gewinn von 30,5 Millionen Franken ermöglicht es der Versicherung, Reserven und Rückstellungen für zukünftige Risiken zu bilden. Es gibt nämlich neue Rahmenbedingungen: Die Versicherung muss künftig einen höheren Anteil der Grossschäden selber tragen.

Die Gebäudeversicherung Luzern versichert über 117‘000 Gebäude mit einem Versicherungsvolumen von rund 100 Milliarden Franken.