Hauchdünnes Ja zum Erhalt von Veloparkplätzen

Mit 22 zu 21 Stimmen stoppte das Luzerner Stadtparlament ein Projekt von Regierung und Lucerne Tourismus. Geplant war, vor der Touristeninformation beim Bahnhof rund 60 Veloparkplätze aufzuheben und dafür Sitzbänke zu montieren.

Parkierte Velo vor dem Bahnhof

Bildlegende: Veloparkplätze am Bahnhof dürfen bleiben. SRF

Für die Linken war klar: Am Bahnhof brauche es am meisten Parkplätze für Velos und deshalb sei es unsinnig, genau dort solche ersatzlos zu streichen. Zudem seien Sitzbänke an der stark befahrenen Zentralstrasse alles andere als attraktiv.

CVP, FDP und SVP hingegen gewichteten das Anliegen von Lucerne Tourismus höher. Die Touristeninformation habe jährlich bis zu 350'000 Besucherinnen und Besucher und diese brauchten Platz.

Doch dieses Mal obsiegten die SP, die Grünen und die Grünliberalen. Dies, weil auf bürgerlicher Seite einige Parlamentarier abwesend waren.