Hausbewohner wegen zwei Bränden in Zug und Immensee evakuiert

Wegen der Brände waren in Immensee/SZ und Zug die Rettungskräfte in der Nacht auf Samstag mit Grossaufgeboten im Einsatz. In Immensee brannte das Wohnzimmer eines Mehrfamlienhauses, in Zug brach Feuer im Untergeschoss einer Bäckerei aus. Die Bewohnerinnen und Bewohner wurden vorübergehend evakuiert.

Einsatz der Feuerwehr beim Brand an der Baarerstrasse in Zug.

Bildlegende: Die Freiwillige Feuerwehr konnte das Feuer an der Baarerstrasse in Zug schnell löschen. zvg/Zuger Polizei

Laut Information der Schwyzer Polizei zerstörte der Brand in einem Mehrfamilienhaus in Immensee kurz nach MItternacht die Wohnung einer dreiköpfigen Familie. Zwei Personen wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht, verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr Küssnacht stand mit rund 80 Löschkräften im Einsatz. Knapp 20 Bewohner wurden ins Freie gebracht. Die Löschkräfte brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Die Wohnung ist vorübergehend unbewohnbar. Die Polizei leitete Ermittlungen zur Brandursache ein.

In Zug geriet um 04.20 Uhr im Untergeschoss einer Bäckerei ein Pizzaofen in Brand. 25 Bewohner mussten vorübergehend evakuiert werden, sie sind unterdessen wieder in ihren Wohnungen, niemand wurde verletzt. Als Brandursache steht ein technischer Defekt am Pizzaofen im Vordergrund. Die Zuger Polizei ermittelt. Die Baarerstrasse war zeitweise gesperrt.