Zum Inhalt springen
Inhalt

Hirschmattquartier Luzern Gesamterneuerung abgeschlossen

Blick auf eine neu sanierte Strasse im Hirschmattquartier Luzern.
Legende: Die neue Gestaltung mit mehr Bäumen und breiten, flexiblen Trottoirs komme gut an, heisst es bei der Stadt Luzern. zvg

Innerhalb von zwei Jahren wurden im Hirschmattquartier Luzern in mehreren Strassen alle Werkleitungen saniert. Die Stadt Luzern habe die Chance nutzen wollen, durch eine neue Gestaltung der Strassen die Lebens- und Aufenthaltsqualität sowie die Verkehrssicherheit zu verbessern, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Die Arbeiten konnten nun Ende Oktober abgeschlossen werden.

Randsteine lediglich drei Zentimeter hoch

In einem letzten Schritt haben die Strassen einen neuen Deckbelag und die definitiven Markierungen erhalten. Die Randsteine hätten jetzt eine Höhe von lediglich drei Zentimetern, wovon Personen mit Rollstühlen und Gehhilfen profitieren könnten, heisst es in der Mitteilung. Auf der Winkelriedstrasse und auf der Habsburgerstrasse sei zudem ein durchgehendes Leitliniensystem für sehbehinderte Personen markiert worden. Gleichzeitig wurde das Quartier mit neuen LED-Leuchten ausgestattet. Mit diesem könne fast 50 Prozent Strom gespart werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 23 Millionen Franken.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.