Stadtmauer Zug Historisches Bauwerk wird saniert und geschützt

Die Stadtmauer aus dem 15. Jahrhundert muss umfassend saniert werden. Dies geschieht in mehreren Etappen. Ausserdem soll die Mauer unter Denkmalschutz gestellt werden.

Eine Mauer mit Pflanzenbewuchs dran.

Bildlegende: Die äussere Stadtmauer südlich des Huwilerturms mit starkem Pflanzenbewuchs vor der Restaurierung. ZVG Eugen Jans, Amt für Denkmalpflege Zug

Die Mauer, welche zwischen 1478 und 1528 gebaut wurde, ist in schlechtem Zustand. «Zum Teil fielen Steine aus der Mauer. Ausserdem war sie einsturzgefährdert», sagt der Leiter der Zuger Denkmalpflege, Stefan Hochuli. Nun soll sie nach und nach saniert werden.

Insgesamt kostet die Mauersanierung rund 1,3 Millionen Franken. In einem ersten Abschnitt war der Teil zwischen dem Huwiler- und dem Pulverturm an der Reihe. Der sanierte Teil wird von der Zuger Regierung nun unter Denkmalschutz gestellt. Dies soll später auch mit anderen Teilen passieren.