«Höher, weiter, schneller - auch bei den Volkstheatern»

Mit saftigen Komödien locken 127 Laientheatergruppen in der Zentralschweiz Tausende von Zuschauern an unterhaltsame Theaterabende. Der Regionalverband Zentralschweizer Volkstheater bietet ihnen seit 20 Jahren Beratung und Service. Präsident Steve Volkart erzählt über die Arbeit im Hintergrund.

Portrait Steve Volkart, Präsident des Regionalverbandes Zentralschweizer Volkstheater.

Bildlegende: Steve Volkart ist der Präsident des Regionalverbandes Zentralschweizer Volkstheater. SRF

Der Lokführer Steve Volkart steht als Verbands-Präsident nicht selber auf der Bühne, verfolgt aber genau, was in der Volkstheater-Szene in der Zentralschweiz läuft.

Der Verband bietet den Volkstheatern seit 20 Jahren verschiedene Hilfsangebote für die Organisation der Theaterabende.

Seit es den Verband gibt, werde der Aufwand für die Aufführungen immer grösser, erklärt Steve Volkart im Gespräch mit dem «Regionaljournal Zentralschweiz»: Intensivere Proben und professionelle Regisseure - das sei einerseits schön, aber es bringe die Vereine auch an ihre Grenzen.

So werde es für einige Gruppen zum Beispiel schwieriger, alle Rollen zu besetzen. Andere Vereine präsentieren nicht mehr jedes Jahr ein Stück. Trotzdem ist Steve Volkart überzeugt, dass die Zentralschweiz auch in Zukunft ein fruchtbarer Boden für die Laientheater-Szene bleibt.