«Ich bin schon lange ein Anhänger des FCL»

Ruedi Stäger soll ab dem 1. Januar den FCL als Präsident führen. Seine langjährige Verbundenheit mit dem Club und die guten Kontakte mit den Investoren machen in zum richtigen Mann, glaubt Ruedi Stäger.

Ruedi Stäger sitzt vor Mikrophonen

Bildlegende: Ruedi Stäger will den FCL wirtschaftlich, sportlich und gesellschaftlich auf Kurs bringen. SRF

«Ich bin schon seit Jahren Fan des FCL und bin genau dann von Bern nach Luzern gekommen, als der Club 1989 Meister wurde. Auch mein Sohn spielt bei den Junioren. Ausserdem kenne ich alle Investoren sehr gut. Ich denke, ich habe eine enge Bindung zum FCL», sagt der designierte FCL-Präsident, Ruedi Stäger, gegenüber dem Regionaljournal.

Er könne zwar noch nichts zur genauen Strategie sagen, aber er wolle die Marke FCL finanziell, sportlich und auch gesellschaftlich vorwärts bringen. Dafür wolle er mindestens 60 Prozent für den FCL arbeiten und müsse einige seiner Tätigkeiten als Management-Berater abgeben.