«Ich finde Debattieren cool» – ein Besuch im Jugendparlament

Jugendliche sind Politmuffel – so die landläufige Meinung. Stimmt nicht – zeigt ein Besuch an der dritten Session des Luzerner Jugendparlaments. Sogar über ein äusserst komplexes Thema wie den Tiefbahnhof Luzern wird sachlich fundiert argumentiert und debattiert.

Das Jugendparlament des Kantons Luzern ist noch ein zartes Pflänzchen. Erst zum dritten Mal treffen sich rund 70 junge Leute zwischen 12 und 25 Jahren zum gemeinsamen Sitzungstag. Hauptthema: Mobilität.

In Gruppen diskutieren die Jugendlichen zusammen mit Experten verschiedene verkehrspolitische Themen wie beispielsweise Roadpricing oder auch das Projekt für den Durchgangsbahnhof in Luzern.

Ein Augenschein zeigt: Die jungen Leute wissen sehr gut Bescheid und haben sich auch in komplexe Themen wie beispielsweise das Projekt Tiefbahnhof hineingekniet.

Am Ende des Tages formulieren Sie eine Forderung an die Politik – sei es in Form einer Petition oder einer Stellungnahme.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Jugendparlament Kanton Luzern

Das JUKALU wurde 2014 gegründet, um Jugendlichen in Luzern ein politisches Mitspracherecht zu ermöglichen. Ihre Anliegen können sie nach der alljährlichen Jugendsession unter Anderem mittels einer Motion in die Politik einbringen.