Im Kanton Luzern konnten drei Drogenringe zerschlagen werden

Im Kanton Luzern sind in den letzten Monaten von den Behörden drei Drogenringe zerschlagen worden. Sieben mutmassliche Dealer, die im grossen Stil mit verschiedenen Drogen handelten, wurden verhaftet. Insgesamt wurde gegen 30 Personen ermittelt.

Zwei der sichergestellten Heroinpakete

Bildlegende: Zwei der Heroinpakete, die von der Luzerner Kantonspolizei sichergestellt wurden. zvg

Bei Hausdurchsuchungen und Festnahmen wurden total über drei Kilo Heroin, knapp ein halbes Kilo Kokain sowie Marihuana sichergestellt. Hinzu kommen 11'000 Franken mutmassliches Drogengeld, sowie Waffen und gefälschte Ausweise.

Der Drogenhandel erstreckte sich über die Kantone Luzern, Solothurn, Aargau und Bern. Die Dealer verkauften Kokain und Heroin in der Stadt Luzern und Umgebung, sowie in Reiden und Root.

Zwei der Täter wurden ausgeschafft, die andern müssen sich vor Gericht verantworten. Insgesamt ermittelten die Behörden bei drei Strafverfahren gegen total 30 verdächtige Personen, wie die Luzerner Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte.