Zum Inhalt springen

In Ennetbürgen und Eschenbach Zwei Tote bei Selbstunfällen

  • Der Unfall in Eschenbach geschah am Freitagabend, gegen 22 Uhr, wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilte.
  • Ein 84-jähriger Mann sei auf einem Hausvorplatz zwischen seinem Auto und einem Gartenhaus eingeklemmt worden, nachdem das Auto unerwartet rückwärts gerollt sei. Der Mann sei noch auf der Unfallstelle verstorben.
  • Der zweite tödliche Unfall ereignete sich am Sonntagabend, ebenfalls kurz vor 22 Uhr, in Ennetbürgen: Ein 71-jähriger Autofahrer kam aus noch unbekannten Gründen von der Strasse ab.
  • Das Auto stürzte einen Abhang hinunter. Der Fahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und tödlich verletzt, teilte die Nidwaldner Kantonspolizei am Montag mit.
Ein total zerstörtes Auto in einem steilen Waldstück.
Legende: So fand die Nidwaldner Polizei das Unfallauto in Ennetbürgen vor. zvg / Kantonspolizei Nidwalden