In Kriens soll ein neues Hochhaus mit Sportarena gebaut werden

Im Gebiet Kriens-Mattenhof soll bis 2018 eine neue Sport- und Eventhalle mit Platz für 4000 Zuschauerinnen und Zuschauer gebaut werden. Das Projekt soll 30 Millionen Franken kosten. Zwar sind die Pläne schon weit gediehen, sie müssen aber noch einige Hürden nehmen.

Hinter dem Projekt stehen die Stadt Luzern und die Gemeinden Kriens, Horw, Emmen und Ebikon, die das Vorhaben zusammen mit dem Regionalentwicklungsverband Luzern Plus aufgegleist haben.

Gemäss einer Medienmitteilung vom Mittwoch soll die «Pilatus Arena» auf einem Grundstück der Stadt Luzern in Kriens-Mattenhof realisiert werden. Mitfinanziert wird sie durch ein bis zu 80 Meter hohes Hochhaus, das auf dem Areal realisiert werden soll.

Luzern spielt wichtige Rolle

Die Stadt Luzern sei bereit, das Grundstück zu einem angemessenen Preis für das Projekt zur Verfügung zu stellen. Die Arena sei ein grosser Wunsch der Region, denn es fehle eine zeitgemässe Infrastruktur für Sportvereine und den Spitzensport.

So sollen in der geplanten Halle ab 2018 Handball, Tennis und Hallenfussball gespielt werden. Die Arena soll aber auch für Konzerte, Shows und Tagungen zur Verfügung stehen.

Insgesamt wird mit Investitionskosten von 30 Millionen Franken gerechnet. Finanziert werden soll die Pilatus Arena durch Beiträge von Kanton und Bund und durch private Investoren.