In St. Urban strömt Erdgas aus

Bei Bohrungen für eine Erdsonde in St. Urban/LU ist man auf eine grosse Erdgasblase gestossen. Wegen des ausströmenden Gases musste am Freitagnachmittag ein Wohnquartier grossräumig abgesperrt werden. Die Einsatzkräfte haben die Situation unter Kontrolle. Das Gas wird kontrolliert weggeführt.

Vogelperspektive von Sankt Urban

Bildlegende: In Sankt Urban strömt nach Bohrungen Erdgas aus. google map

Wegen des ausströmenden Erdgases musste am Freitagnachmittag in St. Urban ein Wohnquartier vorübergehend abgesperrt werden. Die Bewohner eines Wohnheimes durften das Gebäude nicht verlassen, sagt Christian Giesser, Einsatzleiter der Chemiewehr Langenthal, gegenüber dem Regionaljournal Zentralschweiz.

«Die Situation ist nicht mehr gefährlich, aber es war in der Anfangsphase kritisch, weil das Gas natürlich explosiv ist.» Aber sie hätten die Situation rasch unter Kontrolle gehabt, sagt Giesser.

Das Gas würde nun auf ein Feld geführt, wo es kontrolliert ausströmt. Die Feuerwehr bleibt zur Kontrolle vor Ort.