Polizeikontrollen in Uri Jeder dritte Lastwagen hat einen Mangel

Die Kantonspolizei Uri kontrolliert regelmässig Lastwagen, welche auf der Autobahn Richtung Süden unterwegs sind. 2016 war der Grossteil ohne Mängel unterwegs. Bei 6000 Lastwagen stellte die Polizei jedoch Verstösse gegen die Verkehrsregeln fest.

Ein Polizist winkt einen Lastwagen vorbei.

Bildlegende: Am Häufigsten bemängelte die Polizei Mängel an Bremsen oder Reifen. Keystone

Insgesamt kontrollierte die Urner Kantonspolizei im Jahr 2016 rund 20'000 Lastwagen. Der Grossteil wies keine Mängel auf, bei einem Drittel – also rund 6000 Fahrzeugen – fand die Polizei aber insgesamt 10'000 Verstösse gegen die Verkehrsregeln. Bei über 2600 Lastwagen fand die Polizei solch gravierende Mängel, dass die Fahrzeuge still gelegt und repariert werden mussten. Gegenüber 2015 ging die Zahl der Anzeigen um rund einen Achtel zurück.

Schlechte Bremsen, übermüdete Chauffeure

Die meisten Verstösse betrafen die Betriebssicherheit. So waren etwa häufig Bremsen oder Reifen mangelhaft oder die Lastwagen zu gross.

Von den 20'000 kontrollierten Chauffeusen und Chauffeuren verstiessen 847 gegen die Arbeits- und Ruhezeitvorschriften. Neun waren ohne Führerausweis unterwegs und 26 sassen angetrunken hinter dem Lenkrad.