Jugendliche festgenommen Jugendliche zünden Pyrofackel in S-Bahn

In einem Zug von Olten nach Luzern hat ein 15-Jähriger mit zwei Kollegen am Montag eine Pyro-Fackel gezündet. Er erlitt dabei Brandverletzungen an beiden Händen und musste zum Arzt. Am Zug entstand erheblicher Sachschaden.

Konfiszierte Knallkörper, Pyrofackeln und Sturmhauben liegen auf einem Tisch.

Bildlegende: Die Polizei konfiszierte 110 Knallkörper, 22 Pyrohandlichfackeln, Petarden und Sturmhauben bei den Jugendlichen. zvg Luzerner Polizei

  • Wie die Luzerner Staatsanwaltschaft mitteilt, ereignete sich der Vorfall am Montag nach 21.30 Uhr.
  • Der Lokführer alarmierte die Polizei.
  • Die Jugendlichen wurden am Bahnhof Emmenbrücke zurückgehalten.
  • Bei einer Kontrolle stellte die Polizei 110 Knallkörper, 22 Pyrohandfackeln, Petarden und Sturmhauben sicher.
  • Die Jugendlichen gaben bei einer ersten Befragung zu Protokoll, dass sie die Ware in Polen bestellt und in Deutschland abgeholt hätten.