Kanton Schwyz soll gefragte Autonummern versteigern

Gegenwärtig werden in Schwyz Kennzeichen mit tiefen oder besonderen Zahlen zu Fixpreisen verkauft. Die SP im Kantonsrat will das ändern: Von der Versteigerung dieser Nummernschilder verspricht sie sich mehr Einnahmen.

Das Nummernschild «LU 1»

Bildlegende: Spezielle Nummernschilder wie «LU 1» sind gefragt - davon soll auch der Kanton Schwyz mehr profitieren. Keystone

Angeregt worden ist die SP durch Meldungen aus anderen Kantonen: In St. Gallen blätterte ein Liebhaber unlängst 135'000 Franken hin für die Nummer «SG 1». Und der Kanton Zürich soll letztes Jahr über 2,5 Millionen Franken mit der Versteigerung von Autonummern eingenommen haben.

Es sei nicht nachvollziehbar, dass Schwyz auf diese Einnahmequelle verzichte, halten die SP-Kantonsräte Karin Schwiter und Andreas Marty fest. Sie regen deshalb an, das bestehende Verkaufsregime zu überdenken und gefragte Autonummern künftig auch in Schwyz an den Meistbietenden zu versteigern.