Kaum aufgerichtet, schon ausgebrannt

Erst am Vortag fand die Auffrichte des mehrstöckigen Hauses statt. Nun hat der Brand das Haus zerstört. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hunderttausend Franken.

85 Feuerwehrleute konnten den Brand innert einer Stunde löschen.

Bildlegende: 85 Feuerwehrleute konnten den Brand innert einer Stunde löschen. zvg

Die Zuger Polizei bekam die Meldung mitten in der Nacht auf Donnerstag: Das Haus im Menzinger Ortsteil Edlibach brenne. Als die ersten Rettungskräfte eintrafen, stand das oberste Stockwerk des dreigeschossigen Einfamilienhauses in Vollbrand. Laut Angaben der Zuger Polizei schlugen meterhohe Flammen aus dem Dachstock.

Die 85 Feuerwehrleute setzten mehrere Wasserwerfer ein und hatten den Brand nach rund einer Stunde gelöscht. Sie konnten auch verhindern, dass die Flammen auf das bewohnte Nachbargebäude übergriffen. Dieses Gebäude wurde vorsorglich evakuiert. 

Die Aufrichte des ausgebrannten Gebäudes hatte just am Vortag stattgefunden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund eine halbe Million Franken. Die Brandursache ist noch unklar.