Konzessionsvertrag für Skiarena Andermatt unterzeichnet

Die Korporation Ursern und Samih Sawiris haben den Konzessionsvertrag für das neue Skigebiet zwischen Andermatt und Sedrun unterzeichnet. Damit erhält die Andermatt-Sedrun Sport AG das Recht, die bestehenden Anlagen zu erneuern und neue Bahnen zu bauen.

Wegweiser im Schnee nach Andermatt udn Sedrun

Bildlegende: Noch in diesem Jahr soll die erste neue Bahn der Skigebietsverbindung zwischen Andermatt und Sedrun gebaut werden. Keystone

Die Korporation Ursern ist die grösste Landeigentümerin im Urserntal. Mit der Unterzeichnung des Konzessionsvertrages besteht die rechtliche Grundlage, dass in den Gebieten Gemsstock und Nätschen-Oberalp-Gütsch die Skianlagen erneuert oder neu gebaut werden können.

Zudem ist laut Mitteilung der Korporation Ursern nun der Weg frei, dass das Bundesamt für Verkehr die seilbahnrechtlichen Bewilligungen erteilen kann.