Zum Inhalt springen
Inhalt

Bikerunfall Sonnenberg Kriens wurde über Bike-Parcours nicht informiert

Auf dem Sonnenberg in Kriens verunglückte im August 2016 während eines Bike-Parcours ein Teilnehmer tödlich. Der Krienser Gemeinderat betont in seiner Antwort auf einen Vorstoss aus dem Einwohnerrat: Der Veranstalter hätte eine Bewilligung beim Kanton einholen müssen.

Ein Mountainbikefahrer von unten fotografiert.
Legende: Für einen Bike-Parcours auf sogenannt unbefestigten Wanderwegen braucht es im Kanton Luzern eine Bewilligung. Keystone (Symbolbild)

Der Bike-Parcours auf dem Sonnenberg oberhalb von Kriens führte über Wanderwege und unbefestigte Waldwege. Oberhalb der Wolfsschlucht verunglückte ein Teilnehmer tödlich.

Aus dem Einwohnerrat kam darauf die Frage auf, ob der Veranstalter des Parcours eine Bewilligung bei der Gemeinde Kriens hätte einholen müssen.

Untersuchung läuft

Für Bewilligungen sei der Kanton Luzern zuständig, schreibt nun der Krienser Gemeinderat. Im konkreten Fall wusste aber auch der Kanton nichts von diesem Bike-Parcours. Es wurde seitens des Luzerner Sportartikelherstellers kein Gesuch gestellt, bestätigt der Kanton auf Anfrage. Die Staatsanwaltschaft hat deshalb eine Untersuchung gegen Unbekannt eröffnet - wegen Widerhandlung gegen das Waldgesetz.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.