Krienser Katholiken bauen zwei Wohnhäuser

Erstmals in ihrer Geschichte tritt die Katholische Kirchgemeinde Kriens als Bauherrin auf: Sie realisiert zwei Wohnhäuser mit insgesamt 21 preisgünstigen Wohnungen.

Die Mehrfamilienhäuser werden auf einer Landparzelle der Kirchgemeinde beim Roggern-Schulhaus gebaut. Die Kosten werden mit knapp 13 Millionen Franken veranschlagt.

Die Wohnungen sollen laut einer Mitteilung der Kirchgemeinde zu fairen, marktüblichen Preisen vermietet werden. Ziel sei es, einen vernünftigen Ertrag zu erwirtschaften, sagte Martin Koller, Präsident der Kirchgemeinde Kriens, gegenüber dem Regionaljournal. Eine Viereinhalb-Zimmer-Wohnung dürfte rund 2000 Franken netto kosten.