Kündigung für 250 Angestellte Edwards schliesst ihren Standort Horw definitiv

Eingang zu einem Firmengebäude mit einer Hinweistafel.

Bildlegende: Der Entscheid ist definitiv: 250 Mitarbeiter der Medizinfirma Edwards in Horw erhalten die Kündigung. Keystone

  • Im Anschluss an das Konsultationsverfahren mit den Mitarbeitenden, hat die internationale Medizinfirma Edwards Lifesciences am Donnerstag die Schliessung offiziell mitgeteilt.
  • Die Entscheidung beruhe auf einer umfassenden Analyse des globalen Produktionsnetzwerkes für Herzklappen von Edwards Lifesciences.
  • «Wir haben die Vorschläge, die wir während des Konsultationsverfahrens erhalten haben berücksichtigt und geprüft. Leider hat keiner der Vorschläge eine praktikable Alternative zur Schliessung dargelegt», erklärt Herko van der Weij, Geschäftsführer der Edwards LIfesciences in Horw.
  • Edwards Lifesciences will nun mit den Mitarbeitenden einen Sozialplan ausarbeiten. Ein bereits vorliegender Plan beinhaltet Abfindungszahlungen, Übernahme von Umzugskosten, finanzielle Unterstützung bei Frühpensionierungen und professionelle Hilfe bei der Suche nach einer neuen Anstellung.
  • Gegenwärtig sind in Horw 250 Mitarbeitende in Vollzeit beschäftigt. Es ist geplant den Produktionsstandort in Etappen bis Mitte des Jahres 2018 zu schliessen.