Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Küssnacht: Sattelschlepper in Bachbett gerutscht

Beim Abbiegen ist am Donnerstag in Küssnacht der Lenker eines Sattelschleppers mit seinem Gefährt in ein Bachbett gerutscht. Die Bergung gestaltete sich aufwendig und dauerte fast den ganzen Tag.

Ein Pneukran hebt den Lastwagen aus dem Bachbett.
Legende: Die Bergung des verunfallten Sattelschleppers gestaltete sich schwierig. zvg

Der 58-jährige Lenker wollte laut der Schwyzer Kantonspolizei am Donnerstag um 10.30 Uhr im Fännring in Küssnacht abbiegen. Dabei geriet er mit seinem Gefährt über die Strasse hinaus und rutschte über ein Bord in einen Bach hinuntert.

Die anschliessende Bergung sei schwierig gewesen, weil sich die Unfallstelle direkt unter einer Starkstromleitung befunden habe, teilte die Polizei am Freitag weiter mit. Mit Hilfe eines Pneukrans konnte der Lastwagen schliesslich bis um 18 Uhr aus dem Bach gezogen werden.

Der Chauffeur sei beim Unfall nicht verletzt worden. Um eine Verschmutzung des Bachs zu verhindern, wurde auch die Feuerwehr aufgeboten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.