Zum Inhalt springen

Kurzfilm «En la Boca» Luzerner Blick auf ein Armenquartier in Buenos Aires

Der Luzerner Dokumentarfilmer Matteo Gariglio ist mit seinem Film «En la Boca» für den europäischen Filmpreis nominiert.

Filmemacher Matteo Gariglio (links) und Kameramann Andi Widmer in Argentinien.
Legende: Filmemacher Matteo Gariglio (links) und Kameramann Andi Widmer in Argentinien. zvg

Aus einem halbjährigen Auslandaufenthalt wurde ein überraschendes Filmprojekt. Matteo Gariglio, Absolvent der Hochschule Luzern Design und Kunst, geriet per Zufall unter Fans des Fussballclubs Boca Juniors in Buenos Aires und lernte eine Familie kennen, die in ärmlichen Verhältnissen lebt und sich mit gefälschten Eintrittskarten über Wasser hält.

Matias, die Hauptfigur in Gariglios Film «En la Boca».
Legende: Matias, die Hauptfigur in Gariglios Film «En la Boca». zvg

Gariglio entschied spontan, die Familie und ihre Geschäfte zu filmen. «In dem Moment, als ich in diesen Innenhof kam und Fans für mich ein Ticket fälschten, hat sich mir eine komplett neue Welt aufgetan. Das ist etwas extrem Schönes am Dokumentarfilm und deshalb mache das auch so gerne.»

Auf dem Weg zu höheren Ehren

Sein Kurzfilm «En la Boca» hat bereits den Luzerner Filmpreis gewonnen. Doch nun ist er bereits auf dem Weg zu höheren Ehren. Er ist nominiert für den Europäischen Filmpreis, der am 9. Dezember in Berlin verliehen wird. Und: auch für den Oscar ist «En la Boca» noch im Rennen. Da läuft zurzeit noch die komplizierte Vorauswahl.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.