Lakeside Festival in Hergiswil ist gerettet

Vergangenes Jahr ging das Lakeside Festival wortwörtlich im Regen unter. Vier Tage Dauerregen rissen ein Loch von 70'000 Franken in die Kasse der Organisatoren. Nun haben eine erfolgreiche Crowdfunding-Aktion und verschiedene Gönner, sowie Kanton und Gemeinde das Festival für 2016 gerettet.

Bühne und Publikum am Lakeside Festival in Hergiswil im Kanton Nidwalden.

Bildlegende: Im nächsten Jahr kann auf der Bühne am See wieder gerockt werden. zvg

Fast 60 Unterstützerinnen und Unterstützer haben bei der Crowdfunding-Aktion 11'000 Franken gespendet. «Dank der grossen Unterstützung unserer Fans und Freunde ist das Leck gestopft, und das Lakeside Festival ist am rettenden Ufer angekommen», freut sich Raphael Adam, Präsident des Vereins Lakeside.

Nebst vielen Privatpersonen haben vor allem das Amt für Kultur Nidwalden und die Gemeinde Hergiswil das Festival namhaft unterstützt und so einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, dass das Lakeside Festival 2016 seine Fortsetzung findet. Die Ausgabe 2015 konnte wegen der finanziellen Probleme nicht durchgeführt werden.

Seit über 10 Jahren ist das Lakeside Festival in Hergiswil fester Bestandteil der Schweizer Festival Landschaft. Nationale und internationale Bands haben die Bühne am Ufer des Vierwaldstättersees bespielt.