Literarischer Silvester in Stans wird weitergeführt

Der Literarische Silvester, eine Veranstaltung im Chäslager Stans, findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt. Die vierte Ausgabe steht im Zeichen des verstorbenen Gründers, des Obwaldner Verlegers Martin Wallimann.

Der verstorbene Obwaldner Verleger Martin Wallimann

Bildlegende: Der Literarische Silvester soll im Geist des verstorbenen Martin Wallimann weiter bestehen. zvg

Autoren, ihre Bücher und ein Publikum: Wie eine klassische Lesung gestaltet sich der Literarische Silvester in Stans. Die Veranstaltung, die jeweils am Abend des 30. Dezembers stattfindet, ist trotz oder gar wegen der Einfachheit eine Erfolgsgeschichte, der Publikumsandrang ist gross.

Die zündende Idee dazu hatte Martin Wallimann. Er wollte so seinen Autoren eine öffentliche Plattform bieten und gleichzeitig auch den Buchhandlungen in Stans und Sarnen die Möglichkeit, sich bei ihren Kunden zu bedanken.

Nach dem plötzlichen Tod von Martin Wallimann im letzten Februar soll die Veranstaltung aber weiterhin stattfinden. Künftig sollen aber auch andere Zentralschweizer Autorinnen und Autoren und Verlage eingebunden werden.