Lucerne Festival: Haefliger verlängert bis 2020

Michael Haefliger bleibt dem Lucerne Festival als Intendant erhalten. Haefliger ist seit 1999 an der Spitze des Festivals - nun hat er seinen Vertrag bis Ende 2020 verlängert. Die Art und Weise, wie er hier arbeiten könne, sei «einzigartig gut» sagt Haefliger.

Der Intendant des Lucerne Festivals, Michael Haefliger.

Bildlegende: Der Intendant des Lucerne Festivals, Michael Haefliger. zvg

In seinen bisher 15 Jahren als Intendant hat Michael Haefliger das Lucerne Festival stetig weiter entwickelt. Zum Beispiel mit der Gründung des Lucerne Festival Orchestra mit Claudio Abbado 2003 und der Lucerne Festival Academy mit Pierre Boulez.

Haefliger sei «ein Intendant voller Tatendrang und Inspiration, der den grossen Gestaltungfreiraum bei Lucerne Festival schätzt und mit grösster Kreativität auch nutzt», schreibt der Stiftungsrat des Festivals in einer Medienmitteilung und begründet so den Entscheid, den Vertrag mit dem Intendanten bis Ende 2020 zu verlängern.

Haefliger freut sich, die Arbeit fortführen zu können: «Wenn ich manchmal meine Kollegen an anderen Orten anschaue, dann bin ich schon sehr glücklich, dass ich hier arbeiten kann. Denn hier kann man wirklich gestalten.»