Lucerne Festival steht dieses Jahr ganz im Zeichen des Humors

Klassische Musik ist normalerweise eine ernste Angelegenheit. Dieses Jahr will das Lucerne Festival allerdings das Gegenteil beweisen und stellt den Anlass ganz unter das Motto Humor.

Rund 120 Veranstaltungen listet das diesjährige Festivalprogramm auf. Kernstücke sind auch dieses Jahr die über dreissig Sinfoniekonzerte.

Dass grosse Komponisten auch Humor haben können, das will das Lucerne Festival dieses Jahr unter Beweis stellen. «Joseph Haydns Sinfonie mit dem überraschenden Paukenschlag oder Gustav Mahler, der in einem seiner Werke das Frère-Jacques-Motiv aufnimmt, beweisen, dass die Komponisten durchaus auch witzig sein können», sagt Michael Haefliger, Intendant des Lucerne Festivals.

Es dürfe durchaus gelacht werden, laut oder auch innerlich, sagt Michael Haefliger weiter im Gespräch mit Radio SRF.

Das Lucerne Festival setzt auch diesen Sommer auf aussergewöhnliche Aufführungen: Zum Beispiel auf die Gruppe «Igudesman & Joo», welche neben Geige und Piano auch Beatboxen und Akrobatik beherrschen. Ebenfalls mit dabei ist die Schweizer Band «Hildegard Lernt Fliegen» um den Stimmakrobaten Andreas Schaerer.

Das Lucerne Festival dauert vom 14. August bis zum 13. September 2015.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr.