«Luzern bucht» kann Erfolg verbuchen

Die 29. Ausgabe des Luzerner Literaturfests ist beim Publikum und den ausstellenden Verlegern gut angekommen. Die Lesungen und Gespräche mit Schriftstellern stiessen auf grosses Interesse, ebenso der Buchmarkt in der Kornschütte.

Besucher vor Ständen mit Büchern.

Bildlegende: Auf grosses Interesse stiess der Buchmarkt in der Luzerner Kornschütte. zvg

Vor allem das neu eingerichtete Literatur-Sofa hat laut Organisatorin Leslie Schnyder viele Besucherinnen und Besucher in die Kornschütte gelockt. Gäste aus Politik und Kultur nahmen darauf Platz und gaben Auskunft über ihr Leseverhalten und ihre Beziehung zur Literatur.

Buchmarkt bleibt in Kornschütte

Auch bei den Verlegern ist das Interesse an einer Teilnahme am Buchmarkt gross: «Wir können nicht allen einen Platz anbieten», sagt Leslie Schnyder. Trotzdem will sie der passenden Atmosphäre wegen mit dem Buchmarkt in der Kornschütte bleiben.

Für die 30. Ausgabe des Literaturfests im nächsten Jahr sei aber auch ein anderer Veranstaltungsort denkbar. Wo das sein könnte, steht indes noch nicht fest.