Luzern gibt Böögg Korb

Der Kanton Luzern hat seine Teilnahme als Gast am Zürcher Sechseläuten 2015 zurückgezogen. Der Regierungsrat macht für den Schritt finanzielle Gründe geltend.

Zünfter reiten um den brennenden Böögg.

Bildlegende: Das Sechseläuten 2015 findet ohne den Gastkanton Luzern statt. Keystone

Die Organisatoren des Sechseläutens in der Stadt Zürich sind überrascht über die erstmalige Absage eines Gastkantons. Die Luzerner Regierung hatte dem Zentralkomitee der Zünfte Zürichs (ZZZ) im Januar 2012 offiziell die Teilnahme des Kantons am Sechseläuten bestätigt. Im Januar 2014 jedoch erfolgte die offizielle Absage per Brief. Der Luzerner Staatsschreiber Lukas Gresch sagt auf Anfrage, dass finanzielle Überlegungen der Grund für die Absage seien.

Auf Anfrage bestätigt auch der ZZZ-Sprecher Andreas Weidmann einen Bericht des Online-Magazins zentralplus: Das Zentralkomitee sei konsterniert und enttäuscht über den relativ kurzfristigen Rückzug Luzerns.

Szenario ohne Gastkanton möglich

Für die Zünfte sei es nun schwierig, innert kurzer Zeit einen Ersatzkanton zu finden, sagte Weidmann weiter. Es werde auch ein Szenario ins Auge gefasst, das Sechseläuten 2015 ganz ohne Gastkanton durchzuführen. Bis zum Auftritt eines Gastkantons seien normalerweise rund eineinhalb Jahre Vorlaufzeit nötig, erklärte Weidmann.

Das diesjährige Sechseläuten findet vom 25. bis 28. April statt. Gastkanton ist in diesem Jahr Obwalden. Das Motto der Zentralschweizer lautet «Obwaldner Älplerchilbi z Ziri».

Video «Luzerner geben Zünftern Korb» abspielen

Luzerner geben Zünftern Korb

1:55 min, aus Schweiz aktuell vom 20.2.2014