Luzerner Fahrplan 2014 bringt bessere Anschlüsse

Die wohl grösste Verbesserung im neuen Luzerner Fahrplan: Zentralbahnzüge zwischen Luzern und Hergiswil verkehren ab dem 15. Dezember 2013 im 15-Minuten-Takt. Daneben sind in der Region Luzern zahlreiche weitere Fahrplanänderungen vorgesehen.

Bus am Bahnhof Sempach

Bildlegende: Auch auf der Strecke zwischen Rothenburg, Sempach-Station (im Bild) und Sursee soll es bessere Verbindungen geben. Keystone

Die Buslinie 21 fährt neu auf der Strecke Luzern-Kastanienbaum-Horw-Kriens eine Busschlaufe. Die Linien 14 und 31 werden unter der Nummer 14 zusammengehängt, wie der Verkehrsverbund Luzern (VVL) mitteilte. In der Stadt Luzern erhalten die Quartiere Büttenen und Oberseeburg eine Direktverbindung ins Stadtzentrum sowie in die Quartiere Tribschen und Matthof.

Verbesserungen auch auf der Landschaft

Im Grossraum Sempach führt der VVL eine neue Buslinie 70 ein. Sie bedient die Strecke Rothenburg Station-Neuenkirch-Sempach Station. In der Schwyzer Gemeinde Küssnacht verkehrt der Schnellbus TransRivieraExpress (Linie 28) neu von Vitznau via Weggis und Küssnacht zum Bahnhof in Rotkreuz. Bisher fuhr er nach Root.

Die Bevölkerung kann die geplanten Änderungen bis Mitte Juni 2013 begutachten und Stellung nehmen. Im August wird der VVL 2013 das definitive ÖV-Angebot beschliessen.

Der Link zu den neuen Fahrplänen