Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Luzerner Kantonsrat übt an elektronischer Abstimmungsanlage

Im Luzerner Parlament wird seit Montag elektronisch abgestimmt. Zu Beginn der Session wurde deshalb ein «Crashkurs» für die Kantonsräte durchgeführt. Es brauchte drei Probeabstimmungen, bis alle das Prozedere verstanden.

Ein blauer elektronischer Abstimmungsmonitor.
Legende: Das neue Abstimmungssystem zeigt auf einen Blick das Abstimmungsverhältnis und wer wie gestimmt hat. zvg

Seit Montag stimmen die Luzerner Kantonsräte nicht mehr per Aufstehen, sondern elektronisch ab. Das elektronische Abstimmen wurde geübt. Die Ratsmitglieder haben jeweils 20 Sekunden Zeit, um die Ja- oder Nein-Taste zu drücken.

Die Resultate werden auf zwei grossen Bildschirmen angezeigt. Bedient wird die Anlage von einer Operatrice, die beim Ratsbüro sitzt. Die Stimmenzähler werden nicht mehr benötigt und sitzen neu im Plenum.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.