Luzerner Kantonsspital übernimmt Röntgeninstitut in der Stadt

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) führt per 1. Oktober in der Stadt Luzern eine radiologische Praxis. Es handelt sich dabei um die Medical Imaging Luzern AG des verstorbenen Röntgenarztes Silvio Marugg, wie das LUKS mitteilte.

Röntgenapparat und Patient

Bildlegende: In der neuen Stadtpraxis des LUKS wird das ganze Spektrum der Röntgenuntersuchungen angeboten. Keystone

Das Kantonsspital habe die Medical Imaging Luzern AG ganz übernommen und führe diese als selbständige Einrichtung weiter, sagte Arnold Lorez, Geschäftsführer Radiologie LUKS, auf Anfrage. Er betonte, dass mit dem Engagement des LUKS die radiologischen Kapazitäten in Luzern nicht ausgeweitet würden. Das Angebot habe
bereits bestanden.

Trotzdem: «Da mehr Röntgengeräte zur Verfügung stehen, werden vor allem ambulante Patienten von kürzeren Wartezeiten profitieren», sagt Lorez weiter.

Das Medical Imaging Luzern AG bietet gemäss LUKS das gesamte Spektrum der radiologischen Untersuchungen an. Dazu gehören Röntgen, Mammografie, Magnetresonanztomographie und Computertomographie. Wie viel das Spital für die Praxis-Übernahme bezahlt hat, wird nicht bekannt gegeben.