Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Luzerner Kulturchefin wechselt nach Basel

Die Kulturchefin des Kantons Luzern, Nathalie Unternährer, gibt ihr Amt Ende August nach etwa anderthalb Jahren ab. Sie verlege aus familiären Gründen ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt nach Basel, sagt die 42-Jährige im Interview.

Nathalie Unternährer wurde im Januar 2013 Leiterin der Kulturförderung des Kantons Luzern. Nun tritt sie Ende August 2014 von dieser Stelle zurück, im November wird sie Leiterin der Abteilung Kultur der Basler Christoph Merian Stiftung. Vor einem Jahr sei sie Mutter geworden und ihr Mann wohne in Basel. «Diese Pendler-Beziehung zwischen Basel und Luzern ist auf Dauer anstrengend. Deshalb habe ich mich entschlossen, ganz in meine alte Heimat Basel zu meiner Familie zu ziehen», sagt Nathalie Unternährer gegenüber dem Regionaljournal Zentralschweiz.

Grosse Veränderungen stehen an

Der Kanton Luzern überarbeitet momentan seine Kulturförderung. Hier habe sie bewirkt, dass eine breite Diskussion stattgefunden habe, so Unternährer weiter. Parallel dazu wird an der Zukunft der Theater-Infrastruktur der Stadt Luzern gearbeitet. «Ich bedauere es sehr, dass ich in dieser Phase Luzern verlasse. Bis zu meinem Amtsabtritt Ende August werde ich mich aber noch mit allen Kräften für die Theaterinfrastruktur einsetzen.»

Wer neuer Kulturchef oder neue Kulturchefin des Kantons Luzern wird, ist noch nicht bekannt. Unternährers Stelle wird ausgeschrieben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.