Luzerner Polizei zieht Reisecars aus dem Verkehr

Bei einer Kontrolle von Reisecars zog die Luzerner Polizei zwei Fahrzeuge aus dem Verkehr. Bei den Reisecars waren die Lenkung oder die Bremsen defekt. Von 21 kontrollierten Fahrzeugen wiesen zehn Mängel auf.

Kontrolle eines Reisecars

Bildlegende: Bei einer Kontrolle von Reisecars zog die Luzerner Polizei zwei Fahrzeuge aus dem Verkehr (Symbolbild). Keystone

Wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilte, fand die Kontrolle am Freitagabend statt. Während rund sechs Stunden kontrollierten die Polizisten zusammen mit Spezialisten des Bundesamtes für Verkehr und der Eidgenössischen Zollverwaltung auf dem Areal des Strassenverkehrsamtes Luzern insgesamt 21 Reisecars. Bei zehn Fahrzeugen habe man Mängel festgestellt, schreibt die Luzerner Polizei in einer Mitteilung.

Sechs Chauffeure wurden verzeigt, weil sie die Ruhezeiten nicht eingehalten hatten, weitere vier, weil sie gegen das Strassenverkehrsgesetz vertossen hatten. Zwei Reisecars aus dem Ausland stellte die Polizei gleich sicher. Beim einen waren die Bremsen defekt, beim anderen die Lenkung.