Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Luzerner Stadtparlament genehmigt Schulhaussanierung

Das Luzerner Stadtparlament gibt grünes Licht für die Sanierung des Schulhauses Felsberg. Die Kosten von 19 Millionen Franken gaben zu Diskussionen Anlass.

Visualisierung der geplanten Schulhaussanierung: Pavillon hinter Bäumen.
Legende: So sollen die Pavillons der Luzerner Schulanlage Felsberg nach der Sanierung aussehen. zvg

Die Sanierung an sich war unbestritten. Hingegen war sich das Parlament uneinig, ob für die Erneuerung der Schulanlage im Wesemlin-Quartier nicht eine Luxuslösung gewählt wurde.

Angesichts der prekären Finanzlage der Stadt sei eine billigere Variante angezeigt, sagten CVP- und SVP-Vertreter. Umstritten waren beispielsweise die Photovoltaikanlage oder die kontrollierte Lüftung. Letztere wurde schliesslich mit lediglich einer Stimme Unterschied angenommen.

Gestrichen wurde hingegen der Beitrag für Kunst am Bau - ebenfalls mit nur einer Stimme Unterschied. Das letzte Wort zur Sanierung hat das Stadtluzerner Stimmvolk.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.