Luzerner übernimmt Präsidium der JCVP Schweiz

An ihrem Kongress in Basel hat die Junge CVP Schweiz den ETH-Studenten aus Emmenbrücke zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Er ist seit 2009 auch im Vorstand der JCVP Luzern engagiert. Sein Ziel sei es, dass die Jungpartei wieder mehr Konturen gewinne, erklärt er gegenüber dem Regionaljournal.

Portrait Jean-Pascal Ammann

Bildlegende: Der 23-jährige Jean-Pascal Ammann aus Emmenbrücke ist neuer Präsident der JCVP Schweiz. ZVG

Ein wichtiges Thema werde für die JCVP Schweiz der Förderalismus sein. Er stört sich daran, dass Bundesbern in zu viele Lebensbereich der Menschen eingreife. Generell reguliere die Politik zu viele Bereiche, in welchen lediglich Einzelne Probleme bereiteten. Als Beispiel, welches speziell junge Leute betrifft, erwähnt er die diskutierte 0,1 Promille-Grenze für Junglenker.

Bei ihrer Arbeit wolle die JCVP auch provokativ oder frech auftreten. Aber sie wolle nicht um der Provokation Willen nur beleidigen. Auch lösungsoriertierte Politik könne erfrischend sein, sagt Jean-Pascal Ammann.