Schwingen Marcel Mathis gewinnt das Innerschweizerische

Der Nidwaldner Marcel Mathis bezwingt im Schlussgang des Innerschweizer Schwingfests Andreas Ulrich aus Gersau (SZ).

Marcel Mathis aus Büren (NW) jubelt über seinen Sieg am Innerschweizer Schwingfest

Bildlegende: Marcel Mathis aus Büren (NW) gewinnt das Innerschweizer Schwingfest Keystone

Der 28-jährige Marcel Mathis fackelte im Schlussgang des 111. Innerschweizer Schwing- und Älplerfest in Alpnach (OW) nicht lange und schickte seinen Gegner Andreas Ulrich aus Gersau beim ersten Angriff mit einem Fussstich ins Sägemehl.

Festsieg nach sechs Sekunden

Beide, Mathis wie auch Ulrich, waren zum ersten Mal im Schlussgang eines Innerschweizerischen. Beide sind Landwirte. Beide Schwinger gelten als Spezialisten im Fussstich. Der Nidwaldner Marcel Mathis aber ging von Anfang an aufs Ganze, was sich für ihn schlussendlich auch gelohnt hat.

Mit dem Kranzfestsieg am Innerschweizerischen feiert Marcel Mathis seinen bisher grössten Erfolg. Seine Konstanz auf hohem Niveau überraschte, zumal der Nidwaldner an den letzten drei grossen Schwingfesten leer ausgegangen war. Sowohl am Schwyzer Kantonalen in Arth, auf dem Stoos und beim Nordostschweizerischen hatte er den Kranz verpasst.