Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Mehr Polizeikontrollen für mehr Sicherheit in der Stadt Luzern

In der Stadt Luzern gibt es ab sofort mehr Polizisten, die sogenannte Brennpunkte kontrollieren. Sie sollen vor allem in den Sommermonaten dafür sorgen, dass sich die Leute auf Luzerns Strassen und Plätzen sicher fühlen.

Der Europaplatz vor dem KKL. Ein Brennpunkt, der von der Polizei regelmässiger kontrolliert wird.
Legende: Der Europaplatz vor dem KKL. Ein Brennpunkt, der von der Polizei regelmässiger kontrolliert wird. Keystone

Stadt und Kanton wollen mehr Sicherheit im Luzerner Stadtzentrum. Deshalb erarbeiten sie gemeinsam bis Ende 2013 eine Sicherheitsstrategie für den öffentlichen Raum in der Stadt Luzern.

Als Sofortmassnahme werden die polizeilichen Kontrollen verstärkt. Denn mit ihrer sichtbaren Präsenz und mit gezielten Aktionen leiste die Luzerner Polizei einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Kleinkriminalität und zur Verbesserung der subjektiven und objektiven Sicherheit, teilte Stadt Luzern am Donnerstag mit.

Bereits Ende März und Anfang April 2013 führte die Luzerner Polizei im Zentrum erste Schwerpunktkontrollen durch. Die Wirkung der polizeilichen Massnahmen werden in der Arbeitsgruppe für die geplante Sicherheitsstrategie laufend überprüft und gegebenenfalls angepasst.

Vielleicht bald bessere Videokameras auf dem Bahnhofplatz

Falls die Videoüberwachung als Element der Fahndung ein Teil der Sicherheitsstrategie sein soll, sollen auf dem Bahnhofplatz hochwertige Kameras für potenziell bessere Fahndungserfolge eingesetzt werden. Darin sind sich Stadt und Kanton einig. Im Rahmen der Erarbeitung der Sicherheitsstrategie sollen das weitere Vorgehen als auch ein allfälliger Kostenteiler vorgeschlagen werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.