Metall Zug mit Gewinnsprung im ersten Halbjahr

Der Industriekonzern Metall Zug hat im ersten Halbjahr den Gewinn dank eines besseren Finanzergebnisses deutlich gesteigert. Unter dem Strich standen 23,9 Millionen Franken zu Buche, gegenüber 10,3 Millionen im Vorjahr.

Firmenschild V-Zug

Bildlegende: Metall Zug, zu der auch V-Zug gehört, meldet ein gutes Ergebnis. Keystone

Auch operativ lief das Geschäft besser. In sämtlichen Geschäftsbereichen legte der Umsatz zu. Im Vorjahr hatte Metall Zug noch stark unter der Frankenaufwertung im Zuge der Aufgabe des Euromindestkurses gelitten. Nun steigerte die Gruppe den Umsatz um 3,4 Prozent auf 441,4 Millionen Franken.

Der Geschäftsbereich Haushaltsapparate, zu der auch V-ZUG gehört, festigte seine Marktstellung in der Schweiz und trieb parallel dazu die Internationalisierung voran, wie Metall Zug am Montag mitteilte.

Die Restrukturierung im Geschäftsbereich Infection Control verläuft den Angaben zufolge nach Plan. Der Bereich wird aus der Tochtergesellschaft Belimed gebildet, die auf Desinfektion im Medizin- und Pharmageschäft spezialisiert ist.
Im dritten Bereich Wire Processing, der das Geschäft der Schleuniger Gruppe mit Kabelverarbeitungsmaschinen umfasst, konnte laut Metall Zug die Versorgungskette optimiert werden.