Migros Luzern mit einem Rekordergebnis

Die Genossenschaft Migros Luzern erwirtschaftet im 2012 einen Millionengewinn und schafft mehr Arbeitsplätze. Grund für die guten Ergebnisse ist unter anderem der Gewinn an Neukunden.

Felix Meyer vor Migros-Logo.

Bildlegende: Felix Meyer ist seit Juli 2012 der Geschäftsführer der Genossenschaft Migros Luzern. SRF

Der Gewinn von 43,2 Millionen Franken sei auf verschiedene Faktoren zurück zu führen, so Felix Meyer, Geschäftsführer der Genossenschaft Migros Luzern. «Wir konnten im letzten Jahr neue Läden eröffnen, Läden die umgebaut wurden, wiedereröffnen und unter anderem konnten wir auch den Fitnesspark in der Swisspor Arena auf der Luzerner Allmend eröffnen. Das alles führte dazu, dass wir mehr Kunden generieren konnten.»

Auch habe man die Preise in gewissen Segmenten senken können, obwohl es wirtschaftlich ein eher schwieriges Jahr gewesen sei. Die Konkurrenz aus dem Ausland sei wegen des schwachen Euros sehr gross. Deshalb werde man versuchen, die Preise weiter zu senken, um im Wettbewerb bestehen zu können.

Der gute Geschäftsgang habe auch dazu geführt, dass man mehr Arbeitsplätze schaffen konnte. Rund 300 neue Mitarbeiter habe man einstellen können. Somit arbeiten knapp 6000 Personen für die Migros Genossenschaft Luzern. Die Migros Luzern ist in der Zentralschweiz der grösste private Arbeitgeber.