Mike Müllestein in Frühform

Ein «Gestellter» im Schlussgang gegen Reto Nötzli reichte Mike Müllestein aus Steinen zum Sieg am 44. Sarner Hallenschwinget

Mike Müllestein legt seinen Gegner ins Sägemehl

Bildlegende: Mike Müllestein war auch am 44. Hallenschwinget in Sarnen erfolgreich Archiv / ZVG

Vaterfreuden beflügeln: Mike Müllestein aus Steinen (SZ) wurde Anfang März erstmals Vater und erfreut sich einer beindruckenden Frühform. Noch im letzten Jahr quälten ihn wiederholt Schulterbeschwerden. Nun schaffte er sich in der Sarner Reithalle mit Konstanz das nötige Polster auf dem Notenblatt, um selbst nach einem «Gestellten» im Schlussgang gegen Reto Nötzli aus Pfäffikon (SZ) noch den Sieg zu ernten.

Der 44. Sarner Hallenschwinget gilt als erster Formtest für die Innerschweizer Schwinger. Als weiterer Vorbereitungswettkampf wird Mike Müllestein am 26. März vor heimischem Publikum den Frühjahrsschwinget in Oberarth bestreiten.

Zwei Comebacks - zwei Eindrücke

Zwei Schwinger, die ihre Saison im vergangenen Jahr frühzeitig verletzt abbrechen mussten, gaben am Sarner Hallenschwinget ihr Comeback. Der Giswiler Benji von Ah, ausgefallen im vergangenen Mai nach einem Bänderriss am linken Ellbogen, sowie Joel Wicki aus Sörenberg, der sich im August auf der Schwägalp das Wadenbein gebrochen hatte.

Joel Wicki zeigte eine beindruckende Technik, musste sich aber im fünften Gang im Kampf um den Schlussgang Mike Müllestein beugen. Benji von Ah blieb zwar ohne Niederlage, konnte jedoch mit drei Unentschieden auf dem Notenblatt nicht entscheidende Akzente setzen.