Milchtechnologen und ihre Schule in Sursee feiern Jubiläum

Das Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung (BBZN) Milchwirtschaft in Sursee bildet seit 75 Jahren Käser, Molkeristen und Milchtechnologen aus. Die Ausbildung der jungen Milchwirtschafterinnen und Milchwirtschafter hat sich stark verändert.

Junger Milchtechnologe beim Überprüfen einer Filtrationsanlage.

Bildlegende: Junger Milchtechnologe beim Überprüfen einer Filtrationsanlage. Keystone

1938 wurde an der Landwirtschaftlichen Schule in Sursee der erste Lehrgang zum Käser angeboten. Die Ausbildungs-Bezeichnung Käser gibt es nicht mehr. Die Lernenden werden heute zu Milchtechnologinnen und Milchtechnologen ausgebildet.

Während der vergangenen Jahre wurde jedoch nicht nur die Berufsbezeichnung geändert. Auch der Unterricht wurde modernisiert und der heutigen Zeit angepasst, sagt Philipp Ruckli, Prorektor des Berufsbildungszentrums Natur und Ernährung Milchwirtschaft. Statt in Lektionen werden die Schüler heute in Modulen unterrichtet.

Rund 100 junge Lernende aus der ganzen Zentralschweiz besuchen die verschiedenen Lehrgänge am Berufsbildungszentrum in Sursee. 20 von ihnen erhalten ihr Diplom als Milchtechnologe oder Milchtechnologin.

Das 75-Jahre Jubiläum des Berufsbildungszentrums Natur und Ernährung Milchwirtschaft wird mit einem grossen Fest gefeiert.