Milchverarbeiter Hochdorf schreibt wieder schwarze Zahlen

Der Luzerner Milchverarbeiter und Babynahrungs-Produzent Hochdorf ist wieder auf Kurs. Nach einem Millionenabschreiber und einem Minus als Folge, weist das Hochdorfer Unternehmen nun einen Gewinn von 6 Millionen aus.

Ein Millionenabschreiber hatte dem Milchverarbeiter aus dem Luzernischen Hochdorf im Vorjahr einen Verlust von über 35 Millionen eingebrockt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr lief es nun deutlich besser. Der Umsatz legte um 8,5 Prozent auf 376 Millionen Franken zu. Ebenso stieg der Gewinn deutlich.

Verantwortlich für die deutlich besseren Zahlen sei der Boom bei der Babynahrung, schreibt der Konzern in einer Mitteilung. Der Umsatz habe um einen Drittel gesteigert werden können.

Im laufenden Jahr will Hochdorf weiter wachsen. Der Konzern peilt ein Umsatzplus von rund 10 Prozent an, im Bereich der Babynahrung soll es gegen 20 Prozent sein.

Mehr dazu am Radio

Mehr dazu am Radio

Heute im «Regionaljournal» um 17:30 Uhr auf Radio SRF 1.