Militärflugplatz Emmen: Mehrbelastung noch nicht bekannt

Wieviele Militärjets auf dem Flugplatz Emmen künftig starten und landen, ist noch nicht bekannt. Sicher ist jedoch, dass der Flugplatz Sitten geschlossen wird. Das bedeutet für andere Flugplätze wohl eine Mehrbelastung. Wieviel nach Emmen verlagert wird, sagt das VBS noch nicht.

Militärflugplatz Emmen.

Bildlegende: Die künftige Auslastung des Militärflugplatzes Emmen ist noch nicht bekannt. SRF

Dass Sitten geschlossen wird, ist jetzt definitiv. VBS-Chef Ueli Maurer hat dies laut Medienberichten gegenüber den Walliser Behörden bestätigt. Die Schliessung ist im Stationierungskonzept der Armee vorgesehen, das Wallis hatte sich dagegen gewehrt.

Wenn Sitten geschlossen wird, bedeutet das wohl mehr Flüge für die andern Militärflugplätze. Wieviele nach Emmen kommen, ist noch nicht bekannt. Die zuständige Luzerner Sicherheitsdirektorin Yvonne Schärli sagte gegenüber Radio SRF, die Luzerner Regierung wisse noch nichts Genaues.

Bundesrat Maurer habe in einem Schreiben an die Regierung einige Fragen zum Stationierungskonzept beantwortet, aber nicht alle. Der Gripen-Entscheid werde bei der Definition der Flugbewegungen mitberücksichtigt, heisst es laut Yvonne Schärli im Schreiben des VBS-Chefs. Mit präziseren Aussagen rechnet die Luzerner Sicherheitsdirektorin für nächstes Jahr.