Monika Malagoli: «Mir wäre es nicht wohl auf der Bühne»

Die 54-jährige Monika Malagoli arbeitet am Luzerner Theater als Leiterin des Ankleidedienstes. Sie ist hinter den Kulissen dafür verantwortlich, dass Schauspieler und Tänzer mit dem richtigen Kostüm auf der Bühne stehen.

Porträtbild von Monika Malagoli, Leiterin des Ankleidedienstes des Luzerner Stadttheaters.

Bildlegende: Die Leiterin des Ankleidedienstes des Luzerner Stadttheaters möchte nicht selber auf der Bühne stehen. SRF

Die 54-jährige Monika Malagoli arbeitet seit mehr als 20 Jahren im Luzerner Theater, seit 2000 als Leiterin des Ankleidedienstes. Sie leitet ein Team von 13 Ankleiderinnen. Monika Malagoli ist gelernte Coiffeuse und Maskenbildnerin.

Für ihre Arbeit ist es wichtig, auch in hektischen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. «Es kann schon mal vorkommen, dass Knöpfe abfallen oder Reissverschlüsse kaputt gehen», erzählt sie gegenüber SRF.

Die Schauspieler haben oft nicht mehr als eine Minute Zeit, sich umzuziehen. «Manchmal muss ein Kleid auch aufgeschnitten werden, wenn es schnell gehen muss.»

«  Man muss hinter der Bühne immer wach sein. »

Monika Malagoli
Leiterin Ankleidedienst Luzerner Theater

Für sie ist es kein Problem, nicht selber im Rampenlicht zu stehen. Sie wollte nie Schauspielerin werden, trotzdem ist sie eine richtige Theaterfrau: «Stoff und Kostüme faszinieren mich.» Da liegt es nahe, dass sie ihre Passion auch an der Fasnacht auslebt. Ausserdem geniesst sie es, in ihrer Freizeit Theater-Aufführungen in der Schweiz und im nahen Ausland zu besuchen.