Zum Inhalt springen

Zentralschweiz «Morgarten hat mich schon als Schüler fasziniert»

Pirmin Moser kennt Geschichte und Mythen rund um die Schlacht am Morgarten wie kein Zweiter. Der 59-jährige Gemeindeschreiber von Sattel führt heute auch Touristen über das Schlachtgelände und bringt ihnen Geschichte und Geschichten näher.

Legende: Audio Pirmin Moser zur Schlachtfeier am Morgarten (20. Juni 2015) abspielen. Laufzeit 02:50 Minuten.
02:50 min, aus Regi LU vom 19.06.2015.

Besonders geprägt habe ihn das Jahr 1965. Damals fand die 650-Jahr-Feier der Schlacht am Morgarten statt. Er habe seinerzeit als Schüler teilgenommen. Das sei sehr eindrücklich gewesen, sagt Pirmin Moser.

Moser hat im Laufe der Zeit die verschiedenen Varianten der Geschichte gehört und weiter erzählt. «Was früher gelehrt wurde, ist heute Mythos. Damit habe ich keine Mühe. Es zeigt doch, dass die Geschichte dynamisch und lebendig ist», meint er.

Die Geschichte der Schlacht am Morgarten von 1315 hat der Sattler Gemeindeschreiber schon unzählige Male erzählt. «Es ist doch faszinierend, dass ein Ereignis auch nach 700 Jahren die Gemüter immer noch bewegt. Zum Beispiel wenn Historiker und Politiker über Geschichte und Mythos streiten und sich nie und nimmer einig werden können», sagt Moser weiter.

Die Kantone Schwyz und Zug feiern das 700-Jahr-Jubiläum der Schlacht am Morgarten vom 19. bis 21. Juni 2015.

zezm; Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr; Regional-Diagonal-Magazin, 12.03 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von E.Wagner, Zug
    Genau, ich teile Ihre Meinung Herr Moser. Man kann doch nicht alles neu erfinden. Jedes Land hat doch seine Geschichten und Patrioten von welcher Nation auch immer, sind stolz darauf. Man schaue nur einmal die Olympiade an, wie Stolz jeder Athlet für sein Land ist um im Sport dort zu kämpfen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen