«Morgarten hat mich schon als Schüler fasziniert»

Pirmin Moser kennt Geschichte und Mythen rund um die Schlacht am Morgarten wie kein Zweiter. Der 59-jährige Gemeindeschreiber von Sattel führt heute auch Touristen über das Schlachtgelände und bringt ihnen Geschichte und Geschichten näher.

Besonders geprägt habe ihn das Jahr 1965. Damals fand die 650-Jahr-Feier der Schlacht am Morgarten statt. Er habe seinerzeit als Schüler teilgenommen. Das sei sehr eindrücklich gewesen, sagt Pirmin Moser.

Moser hat im Laufe der Zeit die verschiedenen Varianten der Geschichte gehört und weiter erzählt. «Was früher gelehrt wurde, ist heute Mythos. Damit habe ich keine Mühe. Es zeigt doch, dass die Geschichte dynamisch und lebendig ist», meint er.

Die Geschichte der Schlacht am Morgarten von 1315 hat der Sattler Gemeindeschreiber schon unzählige Male erzählt. «Es ist doch faszinierend, dass ein Ereignis auch nach 700 Jahren die Gemüter immer noch bewegt. Zum Beispiel wenn Historiker und Politiker über Geschichte und Mythos streiten und sich nie und nimmer einig werden können», sagt Moser weiter.

Die Kantone Schwyz und Zug feiern das 700-Jahr-Jubiläum der Schlacht am Morgarten vom 19. bis 21. Juni 2015.

zezm; Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr; Regional-Diagonal-Magazin, 12.03 Uhr