MS 2017: Probefahrt auf See geglückt

Das neue Schiff der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee (SGV) hat am Donnerstag seine erste Fahrt auf dem See absolviert. Die rund vierstündige Fahrt sei problemlos verlaufen.

Ein Schiff in einer grünen Halle

Bildlegende: Das MS 2017, auf dem Bild noch in der Werft beim Luzerner Inseli, hat seine Probefahrt bestanden. ZVG

Das gut 60 Meter lange und über zehn Meter breite Schiff wurde zum ersten Mal im Wasser getestet. Nach Angaben der SGV absolvierte es auch mehrere Manöver. Navigiert wurde das Schiff von den zukünftigen Schiffführern der SGV. An Bord waren nebst einer Vertretung der SGV und ihrer Schiffbauertochter Shiptec auch Systemlieferanten.

Ähnlich gross wie das Dampfschiff "Stadt Luzern"

Die offizielle Jungfernfahrt, bei der das Schiff auch seinen Namen erhält, ist für Mai 2017 vorgesehen. Bis dahin wird das Motorschiff MS 2017 noch mehrere Probefahrten machen.

Das neue, rund 14 Millionen Franken teure Schiff bietet Platz für 1000 Passagiere. Es ist ähnlich gross wie das Dampfschiff "Stadt Luzern", das bisher grösste Schiff der SGV. Es soll ab der kommenden Saison vor allem als Linienschiff zwischen Luzern und Flüelen zum Einsatz kommen.