Müllestein gewinnt Schwyzer Kantonales

Mit dem Schwyzer Kantonalschwingfest ist die Kranzfestsaison in der Zentralschweiz eröffnet. Über 200 Schwinger versuchten sich in Küssnacht einen Kranz zu sichern. Der Sieg holte sich kein Eidgenosse, sondern Mike Müllestein aus Steinerberg.

Mike Müllestein, kurz nach seinem Sieg über Florian Ulrich in der Schwingerarena.

Bildlegende: Mike Müllestein legt seinen Gegner nach nur 19 Sekunden ins Sägemehl. zvg

Am Schwyzer Kantonalschwingfest war es der Tag der Aussenseiter: Im Schlussgang standen sich überraschenderweise Florian Ulrich aus Seewen, welcher für den Zuger Verband schwingt, und Mike Müllestein aus Steinerberg gegenüber. Am Schluss konnte Mike Müllestein den Sieg im ersten Angriff nach 19 Sekunden mit «Kurz» holen. Dies ist der erste Kranzfestsieg für den Schwinger des Mythenverbandes.

Müllestein und Ulrich konnten im 5. Gang die Eidgenossen Philipp Laimbacher und Christian Schuler bezwingen. Adi Laimbacher hatte schlussendlich gleich viele Punkte auf dem Konto wie Ulrich. Weil aber Laimbacher im gleichen Schwingklub wie Müllestein ist, wurde Ulrich der Vortritt gelassen.

Saisonhighlight: Brünig-Schwinget

In diesem Jahr findet kein Eidgenössisches Schwingfest statt. Trotzdem gibt es ein grosses Highlight, wie SRF-Schwingexperte Simon Gerber erklärt: «Neben dem Innerschweizer Schwingfest, welches am 5. Juli in Seedorf stattfinden wird, ist das Brünig-Schwinget der grosse Saisonhöhepunkt. Wahrscheinlich werden auch in diesem Jahr die Berner Schwinger den Anlass dominieren.» Der Brünig-Schwinget findet am 26. Juli statt.