Zum Inhalt springen

Nationale Bedeutung Bund unterstützt die «Pilatus Arena» in Kriens

Die neue Hallensportanlage kostet insgesamt 30 Millionen Franken. Der Bund steuert drei Millionen bei.

Eine grüne Wiese mit Häusern und Gewerbebauten im Hintergrund.
Legende: Noch sind die Bagger nicht aufgefahren: Die Pläne für die neue Halle werden erst im nächsten Jahr vorgestellt. zvg

Die neue Hallensportanlage Pilatus Arena in Kriens wird vom Bund als «Sportanlage von nationaler Bedeutung» eingestuft. Der über 30 Millionen Franken teure Bau wird deswegen vom Bundesamt für Sport mit drei Millionen Franken unterstützt.

Auch nationale Sportverbände nutzen die neue Halle

Die Pilatus Arena teilte am Mittwoch mit, dass ein entsprechender Vertrag mit dem eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) unterzeichnet worden sei. Die Mittel stammten aus dem nationalen Sportanlagenkonzept NASAK.

Die Pilatus Arena sei mit dem Vertrag auch verpflichtet worden, mit nationalen Sportverbänden langfristige Nutzungsverträge abzuschliessen, teilte sie weiter mit. Im Zentrum stünden Sportarten wie Handball, Basketball, Volleyball, Unihockey, Fussball und Tennis.

Am Bau der Pilatus Arena wird sich auch der Kanton Luzern mit vier bis sechs Millionen Franken aus dem Lotteriefonds beteiligen. Weitere Mittel sollen durch eine Mantelnutzung mit Wohnungen generiert werden.