Zum Inhalt springen

Neo-Pfarrerin mit 53 Jahren «Die biblischen Texte bringen uns auch im heutigen Leben viel»

Die 53-jährige Theologin Monika Hirt aus Steinhausen macht zurzeit ein Vikariat als evangelische Pfarrerin.

Portrait von Monika Hirt
Legende: An ihrem neuen Beruf reizt Monika Hirt vor allem, Verantwortung zu übernehmen und Menschen zu begleiten. SRF

Nach ihren früheren Studien in Germanistik, Philosophie und Ethnologie schloss Monika Hirt 2017 auch noch ein Theologiestudium ab. Seither macht sie ein Vikariat, also eine praktische Ausbildung, in Affoltern a.A. Früher arbeitete die 53-jährige Steinhauserin freischaffend für Gleichstellungsbüros und beschäftigte sich mit Frauenfragen.

Neben der intellektuellen Arbeit als Predigerin hat der Pfarrberuf auch ganz praktische Seiten. An Veranstaltungen muss ich auch anpacken und Tische schleppen oder den Saal dekorieren.
Autor: Monika HirtEvangelische Pfarrerin

Der Entschluss, evangelische Pfarrerin zu werden, sei langsam gereift, sagte die dreifache Mutter. «Der Glaube und die Kirche standen mir immer nahe und politische Fragen zu Frieden und Gerechtigkeit sind mir wichtig». Trotzdem liess sie gerade ihr Glaube am Anfang der Entscheidungsfindung zögern, weil man auch als Pfarrerin nicht sagen könne, was richtig oder falsch sei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.